Traisen : KM

Schlechter Start ins Frühjahr

Der SV INDAT Türnitz startet denkbar schlecht in die Frühjahrssaison. Trainer Stupphann musste auf den verletzten Löcker verzichten - für ihn sollte eigentlich der reaktivierte Zuser einspringen der jedoch kurzfristig erkrankte. So musste der junge Harant zwischen die Pfosten. Dirnberger fehlte auf Grund seiner Gelbsperre, Enk und Bichler nahmen angeschlagen auf der Ersatzbank Pplatz. Auf Grund dieser Situation musste der Coach etwas umstellen und ließ Kapitän Anzberger mittig in einer Dreierkette spielen.

Ausgeglichene erste Halbzeit

Der WSV Traisen startete etwas besser ins Spiel. Unsere Mannschaft war zu Beginn etwas zurückhaltend und verlor viele Zweikämpfe. Die Gastgeber versuchten vor eigenem Publikum ein schnelles Tor zu erzielen. Mit einer sehenswerten Kombination gelang dies auch in Minute 14. Nach einem Doppelpass stand der Traisen Angreifer alleine vor Harant und lies diesem keine Chance - 1:0. Der SVT erholte sich jedoch nach dem Gegentreffer und versuchte über die Seiten zum Erfolg zu kommen. Der letzte Pass kam jedoch nicht an bzw. fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Im Verlauf der ersten Hälfte entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften versuchten in der Offensive Akzente zu setzen standen aber in der Defensive sehr gut und ließen nur wenig zu. Die beste Möglichkeit vergab unsere Mannschaft nach einem Eckball. Kausl schob den Ball knapp neben das Tor. So ging es mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Anschlusstreffer kam zu spät

Die zweiten 45 Minuten dominierte der SV INDAT Türnitz, der Torerfolg sollte jedoch zu lange auf sich warten lassen. Unsere Mannschaft übernahm das Kommando, der WSV versuchte die Partie im Konter zu entscheiden. Der SVT kombinierte sich gefällig bis an die Strafraumgrenze, dort war aber zu meist Schluss und die Traisner Abwehr konnte jeden Angriff verteidigen. Mit schnellen Gegenstößen blieben die Gastgeber stets gefährlich. In Minute 58 wurde ein langer Ball der Traisen eigentlich gut verteidigt, der zweite Ball landet vor den Füßen eines WSV Spielers, sein Schuss aus 25m überraschte den jungen Harant und senkte sich hinter ihm ins Netz - 2:0. Zehn Minuten nach dem erneuten Gegentreffer reagiert Coach Stupphann, Bichler und Enk kamen für die Defensive und Weinmesser uns Anzberger wurden nach vorne beordert. Sofort wurde der Druck auf die Traisner Hintermannschaft größer. In den letzten 20 Minuten der Partie kam Türnitz zu einigen Chancen. Grundböck vergab nach Stanglpass von Anzberger die Beste. Novotny und Seman verzogen aus aussichtsreicher Position. Es sollte einfach kein Tor gelingen. In der Nachspielzeit zeigte der Schiedsrichter nach Handspiel im Strafraum auf den Punkt. Kapitän Anzberger verwandelte sicher - leider änderte der späte Anschlusstreffer nichts mehr an der Niederlage im ersten Derby der Frühjahrssaison.

Tor:
Christian Anzberger

  • Endstand WSV T... KM... Diff
    Halbzeit 1 : 0 1 0 1
    Spielende 2 : 1 1 1 0

    Punkte

    KM
    Anzberger Christian
  • Name Sportplatz Traisen
    Adresse Sportweg 7, 3160 Traisen
    Koordinaten 48.048534, 15.614584
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Auto Renz
  • KR-Tuning  KFZ Meisterwerkstatt
  • Niederösterreichische Versicherung
  • Autohaus Göndle
  • Tischlerei Kessler
  • INDAT Innovation
  • PREFA - Das Dach stark wie ein Stier!
  • Rabas Guss
  • J. Fekete - Spanabhebende Bearbeitung
  • Bürobedarf / KFZ-Service Tröstl
  • baumrock.com - websites.individuell.intuitiv
  • Design & Idee - Modeschmuckerzeugung