Purkersdorf : KM

3 Punkte vor den Toren der Bundeshauptstadt

Der SV Indat Türnitz erfüllte letzten Freitag die Pflichtaufgabe und besiegte Purkersdorf mit 5:1. Trainer Stupphann musste in diesem Auswärtsmatch auf die Krasniqi-Brüder und den verletzten Muck verzichten. Hintermayer war nach seiner Sperre wieder in der Startelf und lief gemeinsam mit Dirnberger in der Innenverteidigung auf.

Es bestätigte sich die Vermutung, dass Purkersdorf wild anlaufen werde und nichts zu verlieren hatte. Die Laufbereitschaft der Hausherren war enorm und so wurde der SVT stark unter Druck gesetzt. Lediglich die bessere Qualität der Türnitzer Kicker konnte in den Anfangsminuten die Laufstärke der Heimischen kompensieren.

Quasi mit dem ersten Angriff von Türnitz konnte die Führung erzielt werden. Brunclik wurde im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte zurecht auf den Elferpunkt. Anzberger verwertete trocken.

Anschließend war es dennoch ein Spiel auf Augenhöhe. Der SVT erkannte jedoch, dass es kein Spaziergang gegen diesen Gegner werde und war bemüht die Zweikämpfe auf dem großen Platz anzunehmen. Oft hatten die Türnitzer im Mittelfeld Pech bzw. die Purkerdorfer Ballglück und kamen mehrmals gefährlich vors Tor von Max Damm. Zwei gute Chancen der Gastgeber wurden nicht genutzt, ansonsten wurden alle Angriffsversuche von der Defensive gut verteidigt. In der 30. Minute konnte man den Unterschied zwischen dem SVT und Purkersdorf dann doch erkennen. Ein toll gespielter Angriff über die Rechte Seite wurde von Brandauer zur 2:0 Führung verwertet. Die Offensivaktionen von Purkersdorf waren allesamt auf Zufall aufgebaut. Kurz vor der Halbzeit konnte Brunclik auf 3:0 erhöhen, zuvor scheiterte Brandauer mit einer 100%igen Torchance.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SV Türnitz Ruhe ins Spiel zu bringen. Dies gelang auch relativ gut. Leider kamen die Heimischen in der 55. Minute durch eine Standardsituation glücklich zum 1:3. Doch 3 Minuten später hatte unser Kapitän Anzberger die richtige Antwort darauf und erhöhte nach einem Gestocher im Strafraum auf 4:1. Durch Brandauer und Seman hatten die Gäste zwei weitere Möglichkeiten allein vor dem Tormann stehend, doch der fünfte Treffer wollte noch nicht fallen.

In der 76. Minute war es schließlich wieder Brunclik der auf 5:1 erhöhte. Aufgrund der Tatsache, dass Purkersdorf oft mit dem gesamten Mittelfeld und auch den Stürmen offensiv anlief, hatte die Türnitzer Offensivabteilung mehrmals sehr viel Platz. Dies hatte auch das 5:1 zur Folge. Anschließend wurde das Ergebnis vom SVT verwaltet. Purkersdorf schien jedoch an diesem Tag nicht müde zu werden und vergab in der Schlussphase noch einen geschenkten Elfmeter. Am Ausgang des Matches hätte dieser jedoch nichts mehr geändert.

Schlussendlich hat der SV Indat Türnitz mit einer überschaubaren Leistung einen 5:1 Auswärtssieg gefeiert. Deshalb kann bzw. muss man auch zufrieden sein. Nach Verlustpunkten liegt man 1 Punkt hinter dem drittplatzierten SC St.Pölten, welcher jedoch noch beim mutmaßlichen Meister in Pottenbrunn antreten muss. Mit guten Leistungen in den letzten Spielen kann man somit aus eigener Kraft bestes Bezirksteam werden und mit Hilfe aus Pottenbrunn noch den dritten Platz belegen. Für Spannung ist also gesorgt.

Am Donnerstag darf man auf heimischer Anlage den SV Neulengbach in Empfang nehmen, bevor es am Samstag ein weiteres Heimspiel gegen Eichgraben gibt. Die Mannschaft freut sich auf die Gäste aus dem Wienerwald, nicht zuletzt weil man gegen beide Teams noch eine offene Rechnung aus dem Herbst hat.

 

 

 

 

 

  • Endstand FC Pu... KM... Diff
    Halbzeit 0 : 3 0 3 -3
    Endstand 1 : 5 1 2 -1

    Punkte

    KM
    Anzberger Christian
    Brunclik Daniel
    Brandauer Christoph
  • Name Sportplatz SC St. Pölten
    Adresse Plochbergergasse 14, 3100 St. Pölten
    Koordinaten 48.212067, 15.639027
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Allianz Elementar Martin Tröstl
  • Baustoffe Heindl
  • Malerei Nutz
  • Auto Renz
  • Cafe/Bar Auszeit Türnitz
  • Niederösterreichische Versicherung
  • Autohaus Göndle
  • Design & Idee - Modeschmuckerzeugung
  • Hotel "Goldener Löwe" Fam. Punz-Bertl
  • Eibl Jet Türnitz
  • INDAT Innovation
  • J. Fekete - Spanabhebende Bearbeitung