KM : Maria Anzbach

3 Punkte bleiben in Türnitz

 

Der erste Teil des Osterwochenendes wurde positiv bewältigt und Maria Anzbach ohne Punkte nach Hause geschickt. Der SV INDAT Türnitz schonte die beiden angeschlagenen Spieler Novotny und Muck, welche zunächst lediglich auf der Ersatzbank Platz nahmen. In die Startelf rückten Mitterer und Dirnberger und übernahmen eins zu eins dieselbe Position.

Gleich in der ersten Minute des Spiels konnte Weinmesser einem Verteidiger des Gegners den Ball abnehmen, doch der Schiedsrichter sah in dieser Situation ein Foul und pfiff unseren Stürmer zurück, welcher alleine aufs Tor gelaufen wäre. Es entwickelte sich ein Spiel welches sich zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Spielsituationen im 16er waren in den ersten 15 Minuten Mangelware. Nach einem Zusammenstoß mit dem eigenen Tormann, welcher durch einen Stoß des gegnerischen Stürmers provoziert  wurde, musste Hintermayer für einige Minuten am Spielfeldrand behandelt werden. Der SV Maria Anzbach nutzte die numerische Überlegenheit in dieser Phase und erzielte das 0:1. Die fehlende Kommunikation zwischen Torhüter Damm und dem jungen Mitterer war hierbei leider auch mit ein Grund für das Gegentor. Doch das Gegentor entwickelte sich zu einem Weckruf zum richtigen Zeitpunkt für die heimischen Kicker.

Nach einer schön herausgespielten Aktion, flankte Brunclik auf Weinmesser, dieser scheiterte mit einem Flugkopfball am Torhüter der Gäste. In weiterer Folge hatte Türnitz das Spiel im Griff, lief aber dennoch dem Rückstand hinterher.

In der 37. Minute konnte Hintermayer einen hohen Ball in den freien Raum spielen, Brunclik ging aggressiv nach, konnte den Ball behaupten und versenkte Ball trocken zum verdienten Ausgleich. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit waren es abermals die Hausherren, welche die wichtigen Zweikämpfe für sich entschieden. Sei es unsere Pferdelunge Brandauer, der die gegnerische Abwehr immer wieder anlief um so einen hohen Ball zu provozieren, oder Anzberger, Dirnberger und Seman im Zentrum die  zu meist die Kopfbälle, zweite Bälle für sich entschieden und somit den Ball in den eigenen Reihen hielten, um eine Angriffswelle nach der anderen zu starten.

In der 57. Minute hätte es keinen verwundert, wenn sogar die mitgereisten Fans der gegnerischen Mannschaft applaudiert hätten. Nach einem Ballgewinn auf der linken Spielfeldseite, passte Brunclik auf Anzberger, dieser spielte mit der Hacke abermals auf Brunclik, welcher anschließend nicht mehr zu stoppen war und auf die Grundlinie lief. Die scharf gespielte Hereingabe verwertete Weinmesser souverän zur 2:1 Führung.

Anschließend drängte Türnitz auf eine Vorentscheidung, aber gute Möglichkeiten wurden nicht genutzt. Auf der anderen Seite kam Maria Anzbach gelegentlich zu Halbchancen und zu Eckstößen. Richtig gefährlich wurde es jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht für den SV Indat Türnitz. In der 70. Minute konnte Weinmesser lediglich durch ein Foul gestoppt werden. Den darauffolgenden Freistoß verwandelte Seman zur 3:1 Führung. In Fachkreisen könnte man diesen Schuss auch als „Strich“ bezeichnen.

Ab diesem Zeitpunkt kam anschließend Maria Anzbach wieder besser ins Spiel und bewies eine tadellose Moral. Zu einem weiteren Tor für die Gäste reichte es jedoch nicht. Die Hintermannschaft der Türnitzer, rund um Krasniqi (Spieler des Spiels) ließ nichts anbrennen.

In der 91. Minute gab es dann noch einen zusätzlichen Leckerbissen für die Zuseher. Eine Ähnlichkeit zum zweiten Tor der Türnitzer konnte hierbei nicht abgestritten werden. Hereingabe Brunclik – Abschluss Weinmesser mit der FERSE!!

Abermals ein 4:1 Sieg, der in dieser Höhe auch verdient war, auch wenn der Gegner nie aufgegeben hat und stark dagegen hielt.

In diesem Sinne wünscht der SV INDAT Türnitz noch einen schönen Ostersonntag und hofft auf zahlreichen Besuch beim morgigen Derby gegen den WSV Traisen.

 

 

 

  • Endstand KM... 1.SV ... Diff
    Halbzeit 1 : 1 1 1 0
    Endstand 4 : 1 3 0 3

    Punkte

    KM
    Brunclik Daniel
    Seman Hynek
    Weinmesser Michael
  • Name Sportplatz Türnitz
    Adresse Bahnhofstraße 22, 3184 Türnitz
    E-Mail Adresse office@sv-tuernitz.at
    Koordinaten 47.931774, 15.497686
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Malerei Nutz
  • Tischlerei Kessler
  • Cafe/Bar Auszeit Türnitz
  • INDAT Innovation
  • KR-Tuning  KFZ Meisterwerkstatt
  • EnergieGuru
  • J. Fekete - Spanabhebende Bearbeitung
  • Eibl Jet Türnitz
  • Bürobedarf / KFZ-Service Tröstl
  • KOLLAR - Bad | Heizung | Solar
  • Allianz Elementar Martin Tröstl
  • Rabas Guss