KM : Harland

        

        

Zweiter Heimsieg

Wie auch in der Vorwoche spielte der SVT vor eigenem Publikum. In Runde 4 ging es gegen den SC Harland. Trainer Stupphann musste wieder einige Ausfälle beklagen, Novotny konnte auf Grund seiner Oberschenkelverletzung noch nicht spielen, dazu kam, dass auch Weinmesser nicht fit war. Mit dem gesperrten Bichler fehlten somit drei Stammkräfte in der Kampfmannschaft. Dirnberger und Grundböck bekamen die Chance in der Startelf und Muck und Stegner rücken von der U23 nach.

10min der Schwäche

Das Spiel begann alles andere als gut für unsere Mannschaft. Wieder einmal verschliefen unsere Jung die ersten Minuten einer Partie - bereits nach 10 Minuten stand es 0:2 für die Gäste aus Harland. Beide Tore wären mit etwas mehr Aufmerksamkeit und Konsequenz leicht zu verhindern gewesen. Nach dem zweiten Treffer erfing sich der SV Türnitz etwas, spielte jedoch noch immer nicht sein Potential aus. Durch ein Kopfballtor von Ondrus, nach einem Eckball, gelang der Anschlusstreffer jedoch relativ rasch - 13. Minute.  Danach dauerte es bis zur 31 Minute ehe sich Kapitän Anzberger in den Strafraum tanke und dort regelwidrig gestoppt wurde. Den verhängenden Elfmeter verwandelte er selbst sicher zum Ausgleich. Somit kam Türnitz in Halbzeit eins mit einem blauen Auge davon und sollte sich im zweiten Durchgang deutlich steigern.

Kabinenansprache zeigt Wirkung

Trainer Stupphann fand offensichtlich die richtigen Worte in der Halbzeit. Unsere Mannschaft übernahm klar das Kommando und lies Ball und Gegner laufen. Gleich nach Wiederbeginn traf Anzberger zur erstmaligen Führung im Spiel. Ein schöner Spielzug über rechts, ein perfekter Ball zur Mitte und ein satter Abschluss bedeuteten das 3:2 - 49. Minute. Nur eine Minute nach der Führung traf Seman per sehenswerten Weitschuss zum 4:2. In den folgenden Minuten wurden mehrere Chancen erspielt. Harland versuchte über lange Bälle ins Spiel zu kommen - unsere Hintermannschaft stand aber gut und hatte alles im Griff. Das fünfte Tor war nur eine Frage der Zeit. Nach 67. Minuten war es dann soweit. Ondrus wurde im 16er freigespielt und versenkte die Kugel unhaltbar. Den letzten Treffer der Partie steuerte Seman bei. Abermals zeigte der seine ausgezeichnete Schusstechnik und verwertete eine Ablage direkt aus gut 25m - 6:2 76. Minute. Die Gäste waren stehend K.O. und schlussendlich selbst mit den sechs Toren gut bedient. Der SV Türnitz fährt nach Anfangsschwäche einen verdienten Heimsieg ein.

Spieler des Spiels:
Manfred Hintermayer

Tore:
2x Christian Anzberger
2x Dusan Ondrus
2x Hynek Seman

  • Endstand KM... SC Ha... Diff
    Halbzeit 2 : 2 2 2 0
    Spielende 6 : 2 4 0 4

    Punkte

    KM
    Anzberger Christian
    Ondrus Dusan
    Seman Hynek
  • Name Sportplatz Türnitz
    Adresse Bahnhofstraße 22, 3184 Türnitz
    E-Mail Adresse office@sv-tuernitz.at
    Koordinaten 47.931774, 15.497686
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Eibl Jet Türnitz
  • Tischlerei Kessler
  • Malerei Nutz
  • Design & Idee - Modeschmuckerzeugung
  • Hotel "Goldener Löwe" Fam. Punz-Bertl
  • KR-Tuning  KFZ Meisterwerkstatt
  • Auto Renz
  • J. Fekete - Spanabhebende Bearbeitung
  • PREFA - Das Dach stark wie ein Stier!
  • baumrock.com - websites.individuell.intuitiv
  • EnergieGuru
  • Baustoffe Heindl