St. Aegyd : KM

Türnitz behält die Oberhand im Bezirk!

 

In der vorletzten Runde der Hinrunde gastierte der SVT beim SC St.Aegyd. Austellungsmäßig konnte das Trainerteam rund um Headcoach Stupphann fast aus dem vollen schöpfen. Rauchenberger Benni fehlte aufgrund einer Augenverletzung, sowie der langzeitverletzte Mark Hintermayer.

In das Spiel ging Türnitz mit Damm im Tor, die Krasniqi Brüder bildeten die Innenverteidigung. Auf den Außenbahnen waren zum einen Grundböck und Kausl rechts bzw. Novotny und Weinmesser links im Einsatz. Für den Spielaufbau im Zentrum sorgten Mitterer und EL Capitano Anzberger, Brecher und Kampfmaschine Brandauer sorgte vor der Abwehr für Sicherheit und Brunclik sollte im Angriff für die notwendigen Tore sorgen. Ersatzspieler: Baumann, Dirnberger, Muck, Hintermayer sen. , Seman.

 

In der Anfangsphase war das Spiel äußerst kampfbetont und ausgeglichen. Spielerische Schmankerl waren Mangelware.  Dies war jedoch auf den kleinen und teilweise unebenen Platz in Aegyd kein Wunder.

Dennoch war es der SVT der mehr vom Spiel hatte und immer wieder zu Halbchancen kam. Richtige Torgefahr entstand dabei jedoch kaum. Im Gegenteil – die bessere Möglichkeit in der 1. Halbzeit hatten die Gastgeber. Nach einem Querpass in den 5-Meter Raum war es unserem „Kaumi“ zu verdanken, der in letzter Sekunde vor dem St- Aegyder Offensivspieler mit einer Grätsche klären konnte, dass es mit einem 0:0 in die Halbzeit ging.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste. Doch der SVT versuchte nun mit mehr Nachdruck zu mehr Torchancen zu kommen. Die Zweikämpfe im Mittelfeld, sowie die wichtigen „zweiten“ Bälle konnten meist die Türnitzer für sich entscheiden. So war es schließlich unser Brunclik der in der 50. Minute den wichtigen Führungstreffer erzielen konnte. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde schnell in die Offensive gespielt, Daniel ließ sich die Chance nicht entgehen und schloss trocken ins Kreuzeck ab.

Türnitz hatte weiterhin mehr Spielanteile, doch die Heimischen hielten mit Kampf stark dagegen, sodass es bei einer äußerst engen Angelegenheit blieb. Bei einem weiteren Querpass der St-Aegyder hatte die defensive des SVT Glück, denn der Stürmer des SC vergab aus ca. 5 Meter allein vor dem Tor stehend. Einige Minuten später waren die Heimischen Zuseher äußerst aufgebracht, als der Unparteiische nicht auf den Elferpunkt zeigte. In einem Laufduell gingen beide Spieler zu Boden, indem sie sich gegenseitig verhakten. Ein klares Foul war hierbei nicht zu erkennen, jedoch gab es in der Vergangenheit durchaus Schiedsrichter, die bei solch einer Situation auf den Punkt gezeigt hätten.

Schlussendlich konnte der junge Mitterer in der 85. Minute das Spiel zu Gunsten der Türnitzer entscheiden. Anzberger spielte auf den aufgerückten Kausl, dieser ließ einen Abwehrspieler mit einem Haken nach links nicht gut aussehen, legte anschließend auf Mitterer quer, welcher das Leder in das leere Tor schob.

Weitere Bemühungen des SC St.Aegyd blieben unbelohnt und somit konnte der SV Indat Türnitz unterm Strich einen verdienten Derbysieg feiern.

Der SVT siegte im neunten Bezirksderby in Folge und konnte seit März 2018 jedes Derby gewinnen. Obwohl man in der Hinrunde nicht immer Glänzen konnte, ist man mit 6 Punkten Rückstand auf die Tabellenführung noch in Tuchfüllung. In der letzten Runde hat man mit Frankenfels ein sogenanntes „6-Punkte-Spiel“ auf eigener Anlage, auf der, der SVT im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen ist. Will man vorne mitmischen, zählt hier nur ein Sieg! Die Zuseher dürfen sich sicher sein, dass sich jeder einzelne Spieler dessen bewusst ist.

 

  • Endstand SC St... KM... Diff
    Halbzeit 0 : 0 0 0 0
    Endstand 0 : 2 0 2 -2

    Punkte

    KM
    Brunclik Daniel
    Mitterer Patrick
  • Name Sportplatz St. Aegyd
    Adresse 3193 St.Aegyd
    Koordinaten 47.853188, 15.560866
powered by baumrock.com

Sponsoren

  • Autohaus Göndle
  • Eibl Jet Türnitz
  • Bürobedarf / KFZ-Service Tröstl
  • J. Fekete - Spanabhebende Bearbeitung
  • Allianz Elementar Martin Tröstl
  • Tischlerei Kessler
  • baumrock.com - websites.individuell.intuitiv
  • PREFA - Das Dach stark wie ein Stier!
  • Baustoffe Heindl
  • Malerei Nutz
  • Auto Renz
  • EnergieGuru